Feinstaubfilter

Aufatmen am Arbeitsplatz

Feinstaubfilter

Clean Office und Clean Office Carbon / Feinstaubfilter für Laserdrucker und Kopierer

Nicht nur auf der Straße lauern Gefahren durch Feinstaub – auch im Büro belasten die Emissionen der Laserdrucker die Luft. Unser neuestes Produkt schützt Sie vor Tonerfeinstaub!

Der Clean Office Feinstaubfilter für Laserdrucker und Kopierer ist der erste Filter mit einer Auszeichnung als allergikerfreundliches Produkt ! Am 20. Februar 2009 hat der Hersteller, die Firma Riensch & Held GmbH & Co. KG das ECARF-Siegel der Europäischen Stiftung für Allergieforschung mit Sitz an der Charité, Klinikfür Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Universitätsmedizin Berlin. Dieser Filter reduziert Ultra- und Feinstäube zuverlässig und verhindert eine zusätzliche Feinstaubbelastung beim Betrieb von Laserdruckern und Kopierern.

Die hervorragende Filterwirkung von CLEAN OFFICE wird durch ein Material mit elektrostatischer Wirkung erreicht. Es sorgt für einen freien Luftstrom aus dem Drucker, der somit auch vor Überhitzung geschützt ist.

Als Filterspezialist prüft unser Hersteller seine Produkte nicht nur selbst. Den CLEAN OFFICE wurde aktuell von der SLG Prüf- und Zertifizierungs GmbH getestet. SLG bestätigt: es wird nicht nur zusätzlich auftretender Feinstaub gefiltert, sondern die Luft verlässt den Drucker sauberer als sie hereinströmte! Und damit Filter keine Luxusartikel mehr sind, kostet eine Doppelpackung Filter bei uns nur: 15,85 €/Pckg. netto, zzgl. 4,95 Versandkosten. Dann haben Sie immer gleich einen Filter in Reserve und sparen Versandkosten. Probieren Sie es aus.

Oder kommen Sie alternativ in unseren Werksverkauf. Wir freuen uns auf Sie!

 

Passt der Filter auf Ihren Drucker?

Das können Sie direkt auf der Herstellerseite der Filter überprüfen:

http://www.cleanoffice-feinstaubfilter.de/nc/wo-passt-der-filter.html

Wichtig ist, dass der Filter vor den Luftaustritt geklebt wird. Viele Laserdrucker haben jedoch mehrere Öffnungen, von denen nicht jede ein Luftaustritt ist. Um herauszufinden, ob Sie die richtige Öffnung vor sich haben gehen Sie bitte wie folgt vor:

Nehmen Sie ein kleines Stück dünnen Bindfaden.
Drucken Sie mehrere Seiten direkt hintereinander, damit der Lüfter anläuft.
Halten Sie den Bindfaden vor die Öffnungen.
Dort, wo der Bindfaden vom Lüfter weggeblasen wird, befindet sich der Luftaustritt.

Bitte kleben Sie den Filter auf diese Öffnung.

Sie haben Ihren Drucker in dieser Liste nicht gefunden?

Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Unsere Techniker werden Ihre Anfrage prüfen.

Presse

Neuigkeiten

Beitrag - Gefahr aus Laserdrucker

WESTPOL | 28.01.2018 | DGS | UT | Verfügbar bis 28.01.2019 | WDR

Sie sind Bestandteil der täglichen Arbeit. Laserdrucker.
Sie stehen im Verdacht gesundheitsschädliche Partikel in die Luft zu pusten.
Bei der Justiz in Niedersachsen wurden aus diesem Grund 5.000 Drucker ausgetauscht. Wir lassen die aktuellen Forschungsergebnisse bewerten.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/westpol/video-gefahr-durch-laserdrucker-100.html


Beitrag - Gefahr aus Laserdruckern

Im Oktober war es wieder so weit, die ARD strahlte in ihrer Sendung „Plusminus“ erneut einen Beitrag aus, der über die Gefahren aus Laserdruckern informierte.

Haben Sie den Beitrag verpasst?
Kein Problem – Nehmen Sie sich einfach 6 Minuten Zeit, greifen Sie zur Tasse Tee oder Kaffee und informieren Sie sich hier:

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/blauer-engel-giftige-drucker-100.html

Quelle: http://www.cleanoffice-feinstaubfilter.de/home.html